„Mittendrin“ und Botschaften zur PGR-WAHL:

* Mittendrin, weil ChristInnen Farbe bekennen
* Mittendrin, weil Nächstenliebe keine Randerscheinung ist
* Mittendrin, weil Himmel und Erde hier einander begegnen
* Mittendrin, wo sonst?
* Mittendrin, weil Jesus kein Einzelgänger war
* Mittendrin, um gemeinsam an den Rand zu gehen
* Mittendrin, ChristInnen gestalten Pfarrleben
* Mittendrin, Pfarrgemeinden prägen Gemeinschaft
* Mittendrin, weil ChristInnen für andere da sind
* Mittendrin, weil ChristInnen nicht wegschauen
* Mittendrin, um hier Zukunft zu gestalten
* Mittendrin, um gemeinsam Neues zu wagen
* Mittendrin, weil´s da zugeht
* Mittendrin, Pfarrgemeinden gestalten Zukunft

PfarrgemeinderätInnen stehen mitten im Leben. Mit all ihren Hoffnungen und Sorgen, mit ihren Freuden und Nöten sind sie Teil der Gesellschaft und gestalten Kirche vor Ort. Pfarrgemeinderätinnen und – Räte sind Gesichter und Geschichten der Pfarrgemeinde. Sie engagieren sich aus ihrem Glauben heraus, sie wollen gestalten, bewahren, (ver)wandeln. Sie tragen Verantwortung, sie tragen Kirche mit, sie leiden mit Kirche mit, sie freuen sich mit Kirche mit – sie sind unsere Nachbarinnen und Nachbarn, unsere Bekannten. Pfarrgemeinderät*innen sind ein großer Schatz der Kirche!

Der Pfarrgemeinderat einer Pfarrgemeinde unterstützt, berät den Moderator/ Pfarrer einer Pfarre und entscheidet in vielen wichtigen pastoralen Angelegenheiten mit ihm. Die Anzahl der Pfarrgemeinderäte reicht von 10 – 30 Mitglieder je nach Größe einer Pfarre. Der allergrößte Teil der Pfarrgemeinderäte soll durch Wahl aller Mitglieder der Pfarre bestellt werden, überdies kann der Moderator/Pfarrer laut Pfarrordnung d. Diözese St. Pölten bis zu fünf Pfarrgemeinderäte berufen (kooptieren).

HERZLICHE EINLADUNG zur PGR-WAHL

Bitte, liebe Pfarrbevölkerung, beteiligen Sie sich zahlreich an der PGR-WAHL!!!

Wahlberechtigt sind alle Gefirmten der Pfarrgemeinde – d.h. auch die Firmlinge vom Sommer 2021 dürfen wählen gehen.
Gewählt werden kann man, wenn man vor dem 1. Jänner 2022 das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Es braucht gerade jetzt Menschen in unseren Pfarren, die sich für andere Menschen einsetzen. Pfarrgemeinderäte arbeiten an der Verkündigung der Frohen Botschaft und des Glaubens mit. Sie tragen ein schönes Stück Mit-Verantwortung in den pfarrlich – pastoralen Aufgaben. In jedem Pfarrgemeinderat (PGR) werden bei der konstituierenden Sitzung ein(e) Obmann–Stellvertreter(in) gewählt sowie zwei Personen, die auch in den Pfarrkirchenrat (PKR) entsandt werden. Der Pfarrkirchenrat ist der Finanzausschuss einer Pfarre. Seine Mitglieder werden nicht gewählt (außer den zweien, die im PGR und im PKR tätig sind), sondern vom Pfarrer ausgewählt. Der Pfarrkirchenrat kümmert sich um die Pfarrkirche, alle pfarrlichen Gebäude und deren Erhaltung sowie um die Pachtgründe, Wälder etc.

Ich lade Sie sehr herzlich zur Mitarbeit im Pfarrgemeinderat – oder auch im Pfarrkirchenrat – ein! Dies ist ein schöner und wertvoller Dienst im Miteinander jeder Pfarrgemeinde!

Die Wahltermine und Wahlmodelle unserer Pfarren sind wie folgt:       

ALTMELONARBESBACHGRIESBACHLANGSCHLAGOBERKIRCHEN
06.03.2022 und 13.03.202205./06.03.2022
und zu den Kanzleizeiten 07.03., 09.03., 11.03.2022
06.03.2022 und 13.03.202205./06.03.2022 und zu den Kanzleizeiten bis 04.03.202205.03.2022 und 06.03.2022
„Mischform“ Kandidaten- & Urwahl„Mischform“ Kandidaten- & UrwahlUrwahlUrwahlUrwahl

Mittendrin im PGR-LOGO – Die Geschichte zum Symbol:

Eine Blume? Ein Tisch? Räume? Alles richtig. Alle diese Dinge haben eine Mitte. Da schauen alle hin. Von dort geht alles aus. Der Fisch – das uralte Symbol für Jesus Christus, der Sohn, der von Gott mitten in diese Welt gesandt wurde. Gott ist mittendrin und immer schon da für die Menschen. Für jene Menschen, die in diesen Räumen leben. Näher oder weiter weg vom Zentrum: Junge, Alte, Glückliche, Traurige, Einsame, Kranke, Arme, Reiche. Menschen, die suchen oder schon alles gefunden haben. Treten wir ein in die Räume und sind wir mit ihnen mittendrin.

Das Gebet zur Pfarrgemeinderatswahl 2022

Spiritueller Impuls zur Pfarrgemeinderatswahl 2022
Text von Irene Weinold , Diözese Innsbruck

Barmherziger Gott, danke, dass Du da bist –
mittendrin in unserem Leben.
Wir bitten Dich:
Gib uns ein sehnsüchtiges Herz, damit wir uns mit Dir verbinden, jeden Tag neu- mittendrin im Leben.
Gib uns ein hörendes Herz, damit wir die Zeichen der Zeit erkennen –
mittendrin im Leben.
Gib uns ein weises Herz, damit wir daraus die richtigen Schlüsse ziehen-
mittendrin im Leben.
Gib uns ein mutiges Herz, damit wir konkret werden –
mittendrin im Leben.
Gib uns ein weites Herz, damit wir einen Blick für alle Menschen in unserer Pfarre bekommen –
mittendrin im Leben.
Gib uns ein mitfühlendes Herz, damit wir die Not nicht übersehen –
mittendrin im Leben.
Gib uns ein starkes Herz, damit wir auch Trostlosigkeit und Mühen überstehen-
mittendrin im Leben.
Denn Du schenkst das Wollen und Vollbringen. Mit Dir gehen wir unerschrocken voran, Schritt für Schritt –
mittendrin in unserem Leben. Amen .

  • Beitrags-Kategorie:Neuigkeiten